Impressum

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

Mit einer mündlichen oder schriftlichen Terminvereinbarung bzw. Buchung von Angeboten der Firma „Herzenstier & Wir“ (Inhaberin Sandra Glatz) erklärt sich die anfragende Person (oder dessen gesetzlicher Vormund) zum Vertragspartner. Mit der Terminvereinbarung bzw. Buchung erklärt sich der Vertragspartner mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) der Firma „Herzenstier & Wir“ (Sandra Glatz) einverstanden. 

Datenschutzerklärung 

Allgemein 

Der Vertragspartner stimmt zu, dass seine persönlichen Daten (Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) und die Daten seines Tieres (Katze, Hund) bzw. die Daten seiner Kinder samt der Beschreibung des Verhaltens des Tieres/ der Kinder zum Zweck der Erstellung einer Kundendatei, der (eventuellen) Zusendung eines Maßnahmenplans und zu Werbungszwecken ausschließlich für die Firma „Herzenstier & Wir“ (Sandra Glatz) verwendet werden. 

Diese Daten werden datenschutzrechtlich gespeichert und nicht an andere Firmen zu Marketingzwecken weitergegeben. 

Ausnahmen davon sind buchhaltungsdienliche Verwendungen der Daten (Buchhaltung, Steuerberater, …), sowie die Übergabe der Daten an Behörden und Ämter im Falle deren Anforderung. 

Gesonderte Datenschutzerklärung bei Praxiseinsätzen in tiergestützter Therapie und Pädagogik 

Der Vertragspartner stimmt zu, dass seine Daten für Überprüfungen und Nachkontrollen des Therapiebegleithunde-Teams (jährliche Prüfungen und Nachkontrollen) beim Prüfungszentrum für tiergestützte Therapie und Pädagogik (Messerli Institut) angegeben werden. 

Diese Daten beziehen sich auf die Institution, deren Name und Adresse, den Einsatzbereich (Kinder, Senioren/Pflegeheim, …, Menschen mit besonderen Bedürfnissen, …), beziehungsweise ggf. genannte Daten von Privatpersonen und dienen lediglich zum Nachweis der geleisteten Praxiseinsätze in tiergestützter Therapie und Pädagogik. 

 

Termine 

Termine werden persönlich und individuell telefonisch, per SMS oder E-Mail mit dem Vertragspartner vereinbart. Dies betrifft Terminvereinbarungen für alle Angebote der Firma „Herzenstier & Wir“. 

Terminabsagen und Terminänderungen 

Stornierung von gebuchten Seminaren und Workshops 


Seitens des Vertragspartners (Klienten, Kunden, Institutionen) 

Terminabsagen, Stornierung, Terminverschiebungen sowie Terminänderungen von vereinbarten Terminen (dies betrifft Trainingstermine, Seminare, Workshops, Kurstermine, Einsätze in tiergestützter Therapie und Pädagogik, sowie Beratungstermine der Firma „Herzenstier & Wir“) sind mindestens 3 Tage vor vereinbartem Termin telefonisch oder schriftlich per SMS oder E-Mail bekannt zu geben und kostenfrei möglich. 

Kurzfristige Terminabsagen, Stornierung, Terminverschiebungen sowie Terminänderungen 1-3 Tag(e) vor vereinbartem Termin sind spätestens am Vorabend des Termins bis 22.00 Uhr persönlich (telefonisch oder per SMS) bekannt zu geben und werden in unbegründeten Fällen zu 50% in Rechnung gestellt. 

Gründe für kurzfristige Terminabsagen, Stornierungen, Terminverschiebungen und Terminänderungen sind z. B. Krankheit des Vertragspartners, seiner minderjährigen Kinder, naher pflegebedürftiger Angehörige oder seiner Tiere, Unfälle, die eine Einhaltung des vereinbarten Termins nicht möglich machen, Autopannen, etc. 

Versäumte oder verspätete (ab 22.00 Uhr des Vorabends) Terminabsagen, Stornierung, Terminverschiebungen sowie Terminänderungen von vereinbarten Terminen werden in unbegründeten Fällen zu 100% in Rechnung gestellt. 

Gründe für versäumte Terminabsagen, Stornierung, Terminverschiebungen sowie Terminänderungen sind Situationen, Gegebenheiten und Ereignisse, die es dem Vertragspartner aus gesundheitlicher, psychischer oder technischer Sicht unmöglich machen vereinbarte Termine abzusagen. (Dies inkludiert nicht ein „Vergessen“!) 

Telefonische Beratungstermine können bis zum Vorabend des vereinbarten Termins bis spätestens 22.00 Uhr per SMS kostenfrei abgesagt bzw. verschoben werden. Versäumte oder verspätete (ab 22.00 Uhr des Vorabends) Terminabsagen und Terminänderungen werden in unbegründeten Fällen (siehe oben) zu 50% in Rechnung gestellt.  

(Bei Beratungen via E-Mail werden keine Kosten für Terminänderungen, etc., in Rechnung gestellt, da für Beratungen via E-Mail keine Terminvereinbarungen getroffen werden.) 

 

Ich behalte mir vor kurzfristige Terminabsagen oder versäumte Terminabsagen (…) individuell zu behandeln um Missbrauch der „begründeten Fälle“ vorzubeugen. 

Es gelten die allgemeinen Zahlungsbedingungen, wie im Abschnitt „Zahlungen“ beschrieben. 

 

Bei Terminverschiebungen und Änderungen werden Ersatztermine vereinbart. Für diese gelten die gleichen allgemeinen Bedingungen für Terminabsagen. 

 Meinerseits (seitens der Firma „Herzenstier & Wir) 

Ich bin stets bemüht vereinbarte Termine einzuhalten! Nichts destotrotz kann es auch meinerseits zu Terminänderungen, Terminverschiebungen oder Terminabsagen kommen. 

Terminänderungen und Terminabsagen meinerseits finden ausschließlich in begründeten Fällen statt und werden von mir so bald als möglich persönlich (telefonisch, per SMS oder E-Mail) bekannt gegeben. Begründete Fälle sind beispielsweise Erkrankung oder Unfälle meinerseits, meiner Tiere, meiner Kinder oder nahestehender Angehörige, technisches Gebrechen wie Autopannen, etc., und unvorhersehbare Gründe wie z. B. aufgrund von Epidemien, Naturkatastrophen, Todesfälle in der Familie, usw. 

Nicht stattgefundene Termine werden dem Vertragspartner nicht in Rechnung gestellt! 

Wenn nur irgendwie möglich werden für entfallene Termine Ersatztermine vereinbart, ebenso können nach Absprache und gegenseitigem Einverständnis individuelle Vereinbarungen getroffen werden. 

Zahlungen 

Allgemeine Hinweise 

Akzeptierte Zahlungsformen sind Zahlungen in bar, per Rechnung oder Überweisung, sofort ab Rechnungserhalt, spätestens aber innerhalb von 14 Tagen

Daten der Bankverbindung finden Sie im letzten Abschnitt „Bankdaten, Kontaktdaten“. 

Bei elektronischen Zahlungen sind der vollständige Name des Vertragspartners, Datum des Termins, ggf. Ort, ggf. Veranstaltungsart, in jedem Fall aber unbedingt die angeführte Rechnungsnummer (siehe Honorarnote) anzugeben um Zahlungseingänge ordnungsgemäß zuordnen zu können! 

Bei versäumten Zahlungen außerhalb der Frist behalte ich mir vor Mahnspesen in Höhe von 5% des ausstehenden Rechnungsbetrages zu verrechnen. 

Teilzahlungen (Zahlungen in Teilbeträgen) werden in Ausnahmefällen nach Absprache akzeptiert und werden schriftlich vereinbart. 

Bei Versäumnis der Zahlungsfrist behalte ich mir vor Mahnspesen in Höhe von 5% des ausstehenden Rechnungsbetrages zu verrechnen. 

Sonderrabatt, Sozialpreis 

Auf Nachfrage behalte ich mir das Recht vor, nach eingehender, individueller Prüfung in einzelnen Ausnahmefällen Sonderrabatte bzw. Sozialpreise anzubieten. 

Sonderrabatte bzw. Sozialpreise können auf alle Angebote der Firma „Herzenstier & Wir“ (Sandra Glatz) angefragt bzw. gewährleistet werden. Dies betrifft vor allem den Bereich des Tiertrainings/der Verhaltensberatung (Katzen und Hunde) und der tiergestützten Therapie und Pädagogik im Einsatzbereich von Privatpersonen. Schließlich soll professionelles Tiertraining (Verhaltensberatung) und tiergestützte Therapie auch für sozial bzw. finanziell Schwächere möglich werden. 

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Sonderrabatt oder Sozialpreise. 

Gutscheine 

Gutscheine sind in beliebiger Höhe erhältlich und gelten unbegrenzt für alle aktuellen Angebote der Firma „Herzenstier & Wir“, ausgenommen Zubehör. 

Für Gutscheine jeder Art ist keine Barablöse möglich! Für Differenzbeträge erhalten Sie eine Gutschrift in Form von Gutscheinen. Differenzbeträge können nach individueller Vereinbarung auch bei Folgeterminen gegengerechnet, für Folgetermine also gutgeschrieben werden. 

Gutscheine sind mit einem Gutschein-Code versehen. Dieser ist zum Zeitpunkt der Buchung bzw. zum Zeitpunkt von Terminvereinbarungen bekannt zu geben! Andernfalls muss der Gutschein für ein anderes aktuell gültiges Angebot der Firma „Herzenstier & Wir“ eingelöst werden. 

Haftungsausschluss 


Tiertraining und Verhaltensberatung 

allgemein 

Die vorgeschlagenen Empfehlungen und Maßnahmen können eine Untersuchung durch einen qualifizierten Veterinärmediziner (Tierarzt), und ggf. die von ihm empfohlene Behandlung und Therapie durch diesen, nicht ersetzen! 

Die Firma „Herzenstier & Wir“, bzw. die Beraterin/Trainerin Sandra Glatz, kann in keinem Fall für Schäden infolge der Beratungen haftbar gemacht werden. 

Ebenso ist im Sinne des Tieres eine ehrliche Zusammenarbeit zwischen dem Vertragspartner und der Beraterin Sandra Glatz notwendig, Trainingserfolge stark individuell von verschiedenen beeinflussenden Faktoren abhängig. 

In diesen Zusammenhängen eventuell entstehende Schadensersatzansprüche können daher nicht akzeptiert, die Firma „Herzenstier & Wir“ bzw. die Beraterin Sandra Glatz folglich nicht belangt werden. 

Dem Vertragspartner ist bewusst, dass es sich bei Angeboten der Firma „Herzenstier & Wir“ um Dienstleistungen handelt. Somit kann keine Erfolgsgarantie gewährleistet werden. 

 

Hundetraining und Verhaltensberatung 

Dem Vertragspartner ist bewusst, dass Hunde u.a. durch instinktgelenkte Bewegungen und Handlungen eine (potentielle) Gefahr darstellen können. 

Die Teilnahme an Angeboten der Firma „Herzenstier & Wir“ erfolgt auf eigene Gefahr, bei der Teilnahme von Minderjährigen haften Eltern (bzw. der gesetzliche Vormund) für ihre Kinder. 

Im Schadensfall eines Tieres oder Teilnehmers haftet der Tierhalter oder der Teilnehmer (bzw. Eltern oder der gesetzliche Vormund), eine Haftpflichtversicherung ist daher empfehlenswert. 

Für Sachbeschädigungen haftet der Tierhalter oder Teilnehmer (bzw. Eltern oder der gesetzliche Vormund), eine Haftpflichtversicherung ist daher empfehlenswert. 

Für Hunde mit Gefährdungspotenzial (z. B. aggressive Hunde) wird ein Beißkorb empfohlen. Die gesetzlichen Bestimmungen für Hunde mit Gefährdungspotenzial bzw. tierschutzrechtliche Bestimmungen sind eigenständig einzuhalten. 

Der Vertragspartner verzichtet auf jegliche Rechtsansprüche im Schadensfall vor, während oder nach der gesamten Veranstaltung durch „Herzenstier & Wir“ (Sandra Glatz), die Beraterin/Trainerin Sandra Glatz kann hiermit nicht für Sach- oder Personenschäden zur Verantwortung gezogen werden. 

Tiergestützte Therapie und Pädagogik 

Allgemein 

Praxiseinsätze in tiergestützter Therapie und Pädagogik können Untersuchungen durch einen qualifizierten Humanmediziner und ggf. die von ihm empfohlene Behandlung und Therapie nicht ersetzen. 

Dem Vertragspartner ist bewusst, dass es sich bei Praxiseinsätzen in tiergestützter Therapie und Pädagogik um Dienstleistungen handelt. Trotz zahlreicher positiver Auswirkungen der tiergestützten Interventionen kann keine Erfolgsgarantie gewährleistet werden, eventuell entstehende Schadensersatzansprüche können daher nicht akzeptiert, die Therapiehundeführerin Sandra Glatz folglich nicht belangt werden. 

 

Der eingesetzte Therapiehund/die eingesetzten Therapiehunde sind nach allgemein geltenden Anforderungen in tiergestützter Therapie und Pädagogik ausgebildet und nach in Österreich bundesweit geltenden Richtlinien vom Messerli-Institut geprüft. 

Sie werden regelmäßig einer Gesundenuntersuchung unterzogen, regelmäßig in prophylaktischer Absicht gegen Parasiten behandelt (Behandlung gegen Floh- und Zeckenbefall, sowie regelmäßige Entwurmung) und regelmäßig geimpft (empfohlene Schutzimpfungen)

Da es sich dennoch um Tiere handelt welche am sozialen Umfeld der Gesellschaft teilhaben und artgerecht gehalten werden, wird in diesen Zusammenhängen (beispielsweise bei möglicher Ansteckung, wie etwa Zeckenbiss, etc.) keine Haftung übernommen, Schadensersatzansprüche folglich nicht akzeptiert. 


Krankheitsfall 

(inkludiert Parasitenbefall) 

Im Falle einer Erkrankung des teilnehmenden Tieres oder Vertragspartners bzw. dessen (minderjährige) Begleitpersonen, bei welcher Ansteckungsgefahr für andere Teilnehmer gegeben ist oder bei bestehendem Verdacht auf solche Erkrankungen, ist der Beraterin/Trainerin Sandra Glatz Meldung zu leisten und die (eventuell) erkrankten Tiere und Teilnehmer von Angeboten der Firma „Herzenstier & Wir“ ausgeschlossen, um eine (mögliche) Ansteckung anderer Teilnehmer und Tiere zu vermeiden. Dies inkludiert auch (möglichen) Parasitenbefall. 

In Verdachtsfällen von Erkrankungen oder Parasitenbefalls ist die Abklärung durch einen qualifizierten Veterinärmediziner (Tierarzt) oder Humanmediziner notwendig. Die Therapie von Erkrankungen (inkludiert Parasitenbefall) erfolgt ausschließlich auf dessen Anraten bzw. durch diesen. 

Für gesund befundene Teilnehmer und Tiere sind an der weiteren Teilnahme eines Angebots der Firma „Herzenstier & Wir“ bzw. der Trainerin/Beraterin Sandra Glatz berechtigt. 

 

Arbeitsmethoden 

 

Österr. Tierschutzgesetz - Auszug 

Grundsatzgesetz 

§5 Absatz 1: „Es ist verboten, einem Tier ungerechtfertigt Schmerzen, Leiden oder Schäden zuzufügen oder es in schwere Angst zu versetzen.“ 

     Absatz 2: „Gegen Abs. 1 verstößt insbesondere, wer …“ 

  • „… technische Geräte, Hilfsmittel oder Vorrichtungen verwendet, die darauf abzielen, das Verhalten eines Tieres durch Härte oder durch Strafreize zu beeinflussen …“ 
  • „… einem Tier Leistungen abverlangt, sofern damit offensichtlich Schmerzen, Leiden, Schäden oder schwere Angst für das Tier verbunden ist …“ 

    Absatz 3: „Nicht gegen Abs. 1 verstoßen Maßnahmen, die auf Grund einer veterinärmedizinischen Indikation erforderlich sind oder sonst zum Wohl des Tieres vorgenommen werden.“ 

Tiertraining und Verhaltensberatung 

Trainingserfolge beruhen auf ehrliche Angaben des Vertragspartners und sind stark individuell von mehreren Faktoren abhängig. So werden von mir im gegenseitigen respektvollen Umgang Maßnahmen empfohlen, welche individuell abgestimmt sind und die ganzheitliche Betrachtung zum Ziel hat. 

Ich behalte mir daher vor, ggf. den Vertragspartner (Tierhalter) an Dritte (z. B. Mediziner, Veterinärmediziner, Homöopathen, Physiologen, etc.) weiterzuempfehlen. 

 

Durch positiv orientiertes Training (positive Erfahrungen und Verknüpfungen) sind sehr gute Trainingserfolge zu erzielen. 

Daher lehne ich Gewalt und Hilfsmittel, die auf Negativerfahrungen basieren, sowie vertrauenszerstörende und tierschutzwidrige Methoden ab. Die negativen Folgen und „Nebenwirkungen“ solcher Methoden sind unberechenbar und können eine Reihe von weiteren Problemen und Schwierigkeiten nach sich ziehen. Strafmaßnahmen nehmen erheblichen Einfluss auf das Verhalten eines Tieres und stellen einen bedeutenden Stressfaktor für jeden Einzelnen dar. Oftmals verschlimmern sich Situationen und Probleme. 

Durch Strafmaßnahmen scheint ein Tier schneller zu lernen, wenn diese Strafmaßnahmen individuell heftig genug durchgeführt werden. Die Begründung dafür liegt darin, dass jedes Lebewesen instinktiv das Ziel der körperlichen Unversehrtheit verfolgt. – Überleben und unverletzt zu bleiben wird als oberste Priorität eines jeden Organismus angesehen. 

Sowohl in der Erziehung, als auch im Training, ist Konsequenz nicht mit Strafe zu verwechseln. Mit Konsequenz ist einerseits die Folge eines Tun und Handelns, andererseits die Unbeirrbarkeit und Entschlossenheit gemeint. – Etwas entschlossen, aber gewaltfrei – eben konsequent - in jeder Situation durchzusetzen bzw. einzufordern ist die Devise. Dies schafft einen Rahmen und bietet Ihrem Tier Sicherheit. 

Trainings und von mir empfohlene Trainingsmaßnahmen finden unter Berücksichtigung aller beeinflussenden und individuellen Faktoren und der Grundlagen von Lernverhalten und Management-Maßnahmen statt und fördern obendrein Ihr Vertrauen und Ihre Bindung zueinander. 

Tiergestützte Therapie und Pädagogik 

Der Therapiehund / die Therapiehunde werden gemeinsam mit dem/der TherapiehundeführerIn auf vielerlei Situationen und Gegebenheiten vorbereitet. (z. B. für den Hund außergewöhnliche oder unangenehme Geräusche, schnelle und/oder unkontrollierte Bewegungen usw.) 

Dennoch haben auch Therapiehunde ihre individuellen Bedürfnisse und Grenzen. 

Der/die TherapiehundeführerIn stellt ein Bindeglied in der Arbeit in der Mensch-Tier-Beziehung dar und ist darauf geschult, diese Bedürfnisse und Grenzen seines Hundes zu erkennen. Er/Sie ist daher befugt nach Methoden des Riskmanagements (Maßnahmen die ein Ausschließen von Risikofaktoren begünstigen) zu arbeiten, rechtzeitig einzuschreiten, auf die Bedürfnisse und Grenzen des Therapiehundes hinzuweisen und diese durchzusetzen. 

Ein Nicht-Einhalten der „Spielregeln“ kann somit in einzelnen „Härtefällen“ zum Ausschluss des Teilnehmers führen. Die Kosten für den geplanten Praxiseinsatz trägt dennoch zur Gänze der Vertragspartner. 

Ein Praxiseinsatz wird ausschließlich im Beisein des Therapiehundeführers durchgeführt.
 

Dokumentation und Kundendatei 

Um einen besseren Überblick über Trainingsfortschritte, Trainingsrückschritte, der gewählten Maßnahmen und der individuellen Situation (Ganzheitlichkeit) zu behalten, wird bei Vertragsabschluss unter datenschutzrechtlicher Berücksichtigung eine Kundendatei (Kundenkartei) angelegt. Videos bzw. Videoanalysen tragen zur Erhebung des Ist-Zustandes und des Entwicklungszustandes, in weiterer Folge zur Evaluierung von Maßnahmenplänen bzw. Trainingsplänen bei. 

 

Bankdaten, Kontaktdaten

Bankverbindung: 

Herzenstier & Wir 

Sandra Glatz 

Raifeisenkasse Ernstbrunn 

IBAN: AT23 3214 5000 0002 2418 

BIC: RLNWATW1145 

 

 

Bei Überweisung des Rechnungsbetrages geben Sie bitte den vollständigen Namen, Veranstaltungsart, Datum (Termin), ggf. Ort der Veranstaltung, jedenfalls unbedingt die angeführte Rechnungsnummer (siehe Honorarnote) unter Verwendungszweck an, um einen Zahlungseingang ordnungsgemäß zuordnen zu können! 

Alle Daten finden Sie auf Ihrer Honorarnote. 

 

Kontakt: 

Herzenstier & Wir 

Sandra Glatz 

Tel.: +43 699/11 025 025 

E-Mail: herzenstierundwir@aon.at 

Homepage: www.herzenstier-und-wir.at 

Für den Inhalt der Homepage ist die Firmeninhaberin Sandra Glatz, Firma "Herzenstier & Wir" verantwortlich. Kontakt: Sandra Glatz,
 E-Mail: herzenstierundwir@aon.at, 
Tel.: +43699/11 025 025; 
www.herzenstier-und-wir.at
ordentliches Mitglied der WKO